April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Unwetterwarnung

unwetterzentrale.at

laufende Einsätze

laufende Einsätze

 

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute22
mod_vvisit_counterDiesen Monat558
Einsätze 2020
Brandeinsatz Gartenhütte

Alarmierung zu Brand einer Gartenhütte am Voitberg am 17.02.2020 um 23:09 Uhr: 

Ausgangspunkt des Brandes waren eine Mülltonne und ein Altpapiercontainer. Die Flammen griffenr auf den Holzverschlag der Gartenhütte über. Beim Eintreffen der FW wurde bereits erste Löschhilfe mit Gartenschlauch und Feuerlöscher geleistet und somit ein Ausbreiten des Entstehungsbrand zum größten Teil verhindert. Der Kleinbrand konnte in kurzer Zeit mit einem HD Rohr abgelöscht werden. Das nur in 1m Abstand entfernte Wohnhaus wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. 

Im Einsatz stand die FF Bachmanning mit TLF-A 2000, KLF-A, KDO-F sowie 18 Einsatzkräfte. Einsatzende um 00:16 Uhr.
alt Fotos: FF Bachmanning

Weiterlesen...
 
Wohnhausbrand in Aichkirchen

Um 22:32 Uhr des 06.01.2020 wurden die Einsatzkräfte der Alarmstufen 1 und 2 (darunter die FFB) zu "Brand Wohnhaus" nach Aichkirchen, Ortschaft Ingerendt alarmiert: Im Wohnzimmer des Gebäudes war nach dem Entzünden von Kerzen ein Feuer ausgebrochen. Der 77-jährige Hausbesitzer versuchte noch selber den Brand zu löschen, was aber nicht gelang. Schließlich konnter er sich noch selber ins Freie retten. Der Mann wurde von der Rettung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Eine große Herausforderung stellte die Löschwasserversorgung dar. Es wurde vom unmittelbar neben dem Brandobjekt gelegenen, sowie vom Löschwasserbehälter in Gezing und dem Gezinger Bach das Löschwasser zum Einsatzort gefördert. Insgesamt wurden ca. 1km lange Schlauchleitungen gelegt.

Schwierigkeiten bereiteten auch den Feuerwehren die Brandbekämpfung, die bei Temperaturen von minus fünf Grad Celsius sehr anspruchsvoll war.

Durch den Einsatz des Hubsteigers der FF Stadl Paura konnte die Brandbekämpfung gezielt von oben durchgeführt werden, und diese am Vormittag des nächsten Tages nach immer wieder auflodernden Brandherden beendet werden.

Im Einsatz standen:

die Pflichtbereichsfeuerwehr, die FF Bachmanning mit TLFA 2000, KLFA, KDOF und 19 Mann sowie 7 weitere Feuerwehren mit insgesamt 129 Einsatzkräften.

alt Foto: laumat.at

Weiterlesen...
 


  • FF-Bachmanning Sponsoren
  • FF-Bachmanning Sponsoren

Online

Wir haben 31 Gäste online

Updated

16.03.2020 19:22